Share

Bayer Leverkusen – Dreierpack von Chicharito

Der Mexikaner war es, der mit seinem Tor-Triple den Last-Minute-Sieg in Mainz perfekt machte und ein 1:2 zur Pause in ein 3:2 umwandelte. Allerdings zeigte die gesamte Mannschaft in der zweiten Halbzeit die bisher wohl beste Saisonleistung. Mit einem Erfolgserlebnis im Rücken reist die Werkself nun am Dienstag in der Champions League nach Monaco.

“Genau so einen Sieg haben wir gebraucht”, sagte Kevin Volland nach der Partie. “Ich habe noch nie mit einem gespielt, der so stark vor dem Tor ist, wie Chicharito – zusammen mit Stefan Kießling natürlich.” Insgesamt sei die zweite Halbzeit in Mainz die beste in der bisherigen Saison gewesen. “Und dann hat Chicha den Rest erledigt”, freute sich Bayers Schlussmann Bernd Leno. Die Erleichterung nach dem Spiel war spürbar bei der Werkself, die schwach in die Spielzeit gestartet war.

Unterschiedlicher hätten die Voraussetzungen kaum sein können: Mainz 05 gewann die vergangenen beiden Partien in der Liga, Bayer 04 verlor gegen Frankfurt und stotterte sich zu einem torlosen Remis gegen Augsburg. Der Druck, gewinnen zu müssen, lastete auf den Gästen. Nach dem Sieg ist die Lage unter dem Bayer-Kreuz nun wieder etwas entspannter.


Mainz – Bayer 04: Einzelkritik

FOTO: dpa, gfh

Beide Teams begannen schwungvoll und suchen ihr Heil in der Vorwärtsbewegung, ohne wirklich zwingend zu sein. Mainz hatte die erste dicke Chance durch Gaetan Bussmann (10.), doch Bernd Leno parierte. Im Gegenzug gab es einen Freistoß für die Gäste, den Wendell allerdings völlig harmlos direkt auf den Mainzer Keeper schoss. Mitte der ersten Halbzeit folgte eine Phase, in der sich beide Team wenig Raum ließen. Benjamin Henrichs probierte es vergeblich aus der Distanz (23.).

Chicharito trifft nach Aránguiz-Vorlage

Danach nahm das Spiel deutlich an Fahrt auf. Mainz nutzte eine riesige Lücke in Leverkusens Abwehrverbund, aber Cordoba vergab (29.), ehe Yunus Malli (31.) wenig später das 1:0 für die Gastgeber markierte. Wendell ließ sich vom Ex-Leverkusener Levin Öztunali düpieren, der den Treffer mustergültig auflegte. Aber im direkten Gegenzug traf Chicharito zum Ausgleich, nach Vorlage von Charles Aránguiz.

Die Freude währte nicht lange: Stefan Bell traf kurz darauf zum 1:2-Halbzeitstand aus Leverkusener Sicht. Joel Pohjanpalo (46.) und Aránguiz sorgten in der zweiten Halbzeit für Unruhe im Mainzer Strafraum – mehr aber auch nicht. Erneut war es Chicharito, der den Ausgleich erzielte (66.). Die Vorlage kam durch den just eingewechselten Stefan Kießling, der einmal mehr bewies, wie wichtig er immer noch für Bayer 04 sein kann. Erneut war es der Mexikaner, der das 3:2 quasi mit dem Schlusspfiff erzielte. Dass er kurz vorher einen Pfostentreffer landete, geriet dabei zur Nebensache.

Roger Schmidt wechselte seine Startelf im Vergleich zum Heimspiel gegen Augsburg am Mittwoch ordentlich durch und rotierte auf vier Positionen: Pohjanpalo begann in der Spitze an der Seite von Chicharito. Kevin Volland nahm dafür vorerst auf der Bank Platz. Admir Mehmedi kehrte ebenfalls in die Startelf zurück – ebenso, wie Julian Brandt und Ömer Toprak als Kapitän.


Mainz – Bayer

FOTO: dpa, gfh

Jonathan Tah machte zunächst Platz für Aleksandar Dragovic, kam dann aber in Halbzeit zwei für den Österreicher aus der Kabine. Aus dem Kader gestrichen wurden Lars Bender und Hakan Calhanoglu, die beide leicht angeschlagen sind – letzterer mit einer Prellung am Schienbein. Danny da Costa und Robbie Kruse saßen dafür auf der Bank.

Auf der Gegenseite in der Startelf: Levin Öztunali, der von Bayer 04 nach Mainz wechselte – und das 1:0 des FSV vorbereitete. Der nach Leverkusen abgewanderte Ex-Kapitän Julian Baumgartlinger wurde von den Mainzer Fans freundlich empfangen: Bei jedem vom Stadionsprecher vorgelesenen Namen aus dem Kader der Werkself skandierten sie den Nachnamen des Österreichers – Pfiffe waren keine zu hören. Und die Leverkusener Fans feierten nach dem Schlusspfiff den Last-Minute-Sieg.

Article source: http://www.rp-online.de/sport/fussball/bayer-04/bayer-04-leverkusen-dreierpack-von-chicharito-bayer-siegt-in-mainz-aid-1.6280034