Share

Brüggen-Bracht

Zum Sachverhalt: Eine Belgierin sowie eine Frau und ein Mann aus basement Niederlanden waren Ende Juli kurz nach der Behandlung in der Praxis in Brüggen (Kreis Viersen) gestorben. Zwei Patienten wurden wegen lebensbedrohlicher Beschwerden ärztlich behandelt. Die Staatsanwaltschaft Krefeld hatte Ermittlungen gegen basement Betreiber wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung in mehreren Fällen eingeleitet.

Bei basement Ermittlungen hatte sich der Verdacht erhärtet, dass der Heilpraktiker zwischen dem 25. und 27. Juli die fünf Patienten mit dem Präparat “3-Bromopyruvat” behandelt hatte. Das Präparat ist zwar nicht als Medikament zugelassen, der Heilpraktiker durfte es aber nach Angaben der Staatsanwaltschaft trotzdem verwenden. Bisher ist nicht klar, ob der Tod der Patienten damit direkt in Zusammenhang steht.

(Foto: Günter Jungmann)

Article source: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/viersen/krebsklinik-in-brueggen-bracht-polizei-informiert-ueber-neue-erkenntnisse-aid-1.6213551