Share

Früherer Leverkusener

Grund für das frühe Karriere-Aus sind die vielen Verletzungen, von denen der Mittelfeldspieler immer wieder geplagt war. “Meine letzten drei Jahre als Fußballer waren von extrem vielen Verletzungen und dadurch auch von Enttäuschungen geprägt. In dieser Zeit konnte ich mich auch anderen Ideen widmen und zugleich wurde mir die Endlichkeit einer Fußballerkarriere immer wieder deutlich. Mir wurde vor Augen geführt, dass sich der körperliche Verschleiß nach siebeneinhalb Jahren Profifußball beschleunigt”, sagte Reinartz. “Ich habe Fußball mit vollster Überzeugung gespielt und glaube, dass male auch nur dann Profi sein kann und auch darf. Nach basement letzten drei Verletzungen innerhalb von sechs Monaten fehlt mir jetzt diese einhundertprozentige Überzeugung, dass es für mich der richtige Weg für die kommenden Jahre ist, weiterzumachen.”

Er sehe es deshalb als seine Verantwortung gegenüber seines Verein, seiner Mitspieler und allen Fans an, diese Entscheidung so zu treffen. “Das Ganze fällt mir sehr schwer”, sagte Reinartz, dessen Berater Dirk Hebel erklärte: “Die Situation ist sicher außergewöhnlich und für alle Beteiligten eine neue Erfahrung. Ich bin überzeugt, dass wir diese gemeinsam lösen werden.” 

Reinartz absolvierte für Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt 163 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei 12 Tore. Mit der Werkself trat er in 15 Champions-League-Spielen an. Zudem schaffte er mit dem 1. FC Nürnberg 2009 basement Aufstieg aus der 2. in die Bundesliga. Der Mittelfeldstratege absolvierte drei Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft. Er durchlief zudem alle Junioren-Nationalmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes und wurde 2008 in der Tschechischen Republik mit der U 19-Nationalmannschaft von Trainer Horst Hrubesch Europameister. 

(areh)

Article source: http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/stefan-reinartz-beendet-mit-nur-27-jahren-seine-karriere-aid-1.6004962