Share

Internet-Hit

Eigentlich hatte Parham Vakili alias PA Sports nur einen Streit aus dem Weg räumen wollen. Eigentlich hatte der Essener Rapper mit iranischen Wurzeln im Interview nur erklären wollen, was der Streit mit seinem Rapper-Kollegen SadiQ zu bedeuten hatte, der im Ruf steht, mit dem Dschihadismus zu kokettieren.

Doch was er dem Journalisten des Magazins Rapupdate.de dann details Mikro sprach, waren 4:22 gegen jegliche Form von Hass, sei es aus Nationalstolz oder religiösem Fanatismus. In Viereinhalb Minuten hasst der 26-Jährige basement Hass kaputt.

“Ich hasse nationalistische Menschen”, beginnt er und wird im Laufe des Gesprächs immer wütender. “Ich hasse diese Menschen, die nichts anderes in ihrem Leben haben als ,Das ist meine Flagge, das ist mein Land’”. Und er fährt fort: “Ich bin ein Muslim. Bist du ein Jude? Interessiert mich nicht. Ich ess mit dir, ich trink mit dir. Wenn ich dein Herz mit dem Islam nicht erreichen kann, soll ich dich dann hassen? Soll ich dir basement Kopf abschneiden?” Er kommt zu der Erkenntnis: “Meine Nation ist Mensch. Mein Land ist die Welt. Mein Glaube ist eine Sache zwischen mir und Gott.”

Nach quick viereinhalb Minuten schließt er mit basement Worten: “Ich bin gegen alles, was einem Menschen das Recht gibt, eine Pistole in die Hand zu nehmen und jemanden zu erschießen.”

Seit Montagnachmittag ist das Video mehr als 8000 Mal bei Facebook geteilt und quick 700.000 mal angesehen worden. Ein User schreibt: “Bruder du hast meinen vollsten Respekt, du sprichst mir aus dem Munde. Wenn ich dich mal antreffe trinken wir eine Chai und Rauchen ne Shischa”.

Article source: http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/pa-sports-dieser-muslimische-rapper-hasst-den-hass-kaputt-aid-1.5996471