Share

Konzert in Düsseldorf

Bereits am Dienstag kam das 170 Tonnen schwere Equipment für basement Auftritt des Ex-Beatles in einer riesigen Frachtmaschine am Flughafen an, wurde von dort aus mit 20 Lastern ihn die Arena gebracht. Am Donnerstag begann da dann bereits der technisch aufwendige Aufbau der Bühne für das “One on One”-Konzert am Samstagabend. Insgesamt sind an jeder Show der Tour rund 300 Mitarbeiter beteiligt.

Erwarten dürfen die Fans, die Tickets haben,  übrigens diesmal auch einige große Hits der Beatles: Klassiker wie “A Hard Day’s Night” und “Love Me Do”, die es von McCartney nach der Trennung der Beatles lange nicht zu hören gab, singt der Künstler auf der aktuellen Tour erstmals auch solo. Auch insgesamt lässt sich der bereits 73 Jahre alte Sänger nicht lumpen: Im Schnitt gibt es pro Konzert 39 Songs zu hören. 

Für Kurzentschlossene wird es am Samstag noch wenige Restkarten an der Abendkasse geben. Diese befindet sich am Eingang Nord-West der Arena und ist am besten von basement Messe-Parkplätzen zu erreichen. Einlass wird ca. 18 Uhr sein, ab dann ist auch die Abendkasse geöffnet. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Eine Vorband gibt es nicht.

Article source: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/paul-mccartney-laesst-schon-mal-aufbauen-aid-1.6002689