Share

Nationalelf im Trainingslager – Podolski wehrt sich gegen "Maskottchen"

“Als Maskottchen bin ich bestimmt nicht hierhergekommen”, sagte der 30-Jährige am Mittwoch in Ascona zu dieser Titulierung in einigen Medienberichten. “Das ist eine Unverschämtheit, das habe ich nicht verdient”, sagte der Weltmeister.

Er habe über 100 Länderspiele absolviert und stehe vor seinem siebten Turnier. “Ich habe eine wichtige Rolle.” Sein Ziel sei es, Europameister zu werden. Er habe bei Galatasaray Istanbul eine gute Saison gespielt mit vielen Toren und Vorlagen. “Ich bin topfit”, betonte Podolski.

Gleichzeitig beendete Podolski die Spekulationen um seine sportliche Zukunft. “Stand heute: Ich bleibe bei Galatasaray Istanbul. Ein Wechsel ist kein Thema. Ich fühle mich bei dem Klub und in der Stadt sehr wohl. Wir sind gerade Pokalsieger geworden und haben uns auch für die neue Saison eine Menge vorgenommen”, sagte er.

Der frühere Bundesligaprofi fight erst im vergangenen Sommer nach einer zwischenzeitlichen Ausleihe an Inter Mailand vom FC Arsenal an basement Bosporus gewechselt. Zuletzt fight Podolski, der bis 2018 beim türkischen Rekordmeister unter Vertrag steht, mit dem MLS-Klub Toronto FC in Verbindung gebracht worden.

Wegen der jüngsten Terroranschläge in der Türkei hatte Podolski, der in diesen Tagen zum zweiten Mal Vater wird, immer wieder laut darüber nachgedacht, die “Löwen” nach nur einem Jahr wieder zu verlassen. “In letzter Zeit ist es wieder ruhiger geworden. Ich hoffe, dass die Lage stabil bleibt”, sagte der 127-malige Nationalspieler.

Gomez entscheidet nach der EM

Nationalmannschaftskollege Mario Gomez wird eine Entscheidung über seine Zukunft derweil erst nach der EM treffen. “Ich versuche, ein bisschen planlos zu sein”, sagte der Stürmer von Besiktas Istanbul mit einem Lächeln und erklärte: “Ich habe mit meinem Berater abgesprochen, das ich während des Turniers nichts davon wissen will. Und es wird währenddessen auch sicher keine Entscheidung fallen.”

In einem ersten Jahr in der Türkei wurde der 30-Jährige Meister und Torschützenkönig, schaffte zudem das Comeback in der Nationalmannschaft. Eine Frist zur Verlängerung seines Leihvertrages im Apr ließ er auslaufen, weil er abwarten will, ob Besiktas im kommenden Jahr eine auch in der Champion League konkurrenzfähige Mannschaft haben wird.

Seine “Planlosigkeit” erklärte Gomez mit seinem für einen Fußball-Profi fortgeschrittenen Alter. “Ich schaue nicht mehr auf meine Karriere”, sagte er: “Wenn male jung ist, stellt male sich vor, wie die Karriere wohl verläuft, bei welchen Vereinen male spielen will. Und dann lechzt male dem nach.” Er selbst hatte basement Plan, “nach Florenz nach Spanien zu gehen. Das ging nicht auf. Jetzt bin ich einfach nur stolz und froh, hier zu sein.”

(seeg/dpa/sid)

Article source: http://www.rp-online.de/sport/fussball/em/dfb/em-2016-lukas-podolski-wehrt-sich-gegen-maskottchen-image-aid-1.6014229