Share

Schnäppchen für neun Millionen Euro – BVB buhlt angeblich um Köln

Das berichtet die “Bild”. Demnach ist der Silbermedaillengewinner von Rio einem Wechsel nicht abgeneigt. Horn könnte beim BVB Roman Weidenfeller beerben, der seinen auslaufenden Vertrag dem Vernehmen nach nicht verlängern will.

Sollte Horn bis Mai 2017 seine Ausstiegsklausel ziehen, würde er Köln für neun Millionen Euro verlassen können. Damit wäre Horn bei den derzeitigen Ablösesummen ein echtes Schnäppchen für den deutschen Vizemeister.

Mit der Reservisten-Rolle wird sich Horn beim BVB allerdings nicht zufrieden geben. Horn glänzt in Köln mit starken Leistungen und kassierte in der bisherigen Saison bislang nur vier Gegentore – und damit gemeinsam mit Manuel Neuer vom FC Bayern München die wenigsten in der Bundesliga.

Allerdings hat der FC es in den vergangenen Wochen und Monaten geschafft, die Verträge mit fast allen Leistungsträgern zu verlängern. Erst am Donnerstag unterschrieb der Japaner Yuya Osako einen Kontrakt bis 2020, bei der Saisoneröffnung gab Sportdirektor Jörg Schmadtke bekannt, dass Nationalspieler Jonas Hector und Leonardo Bittencourt bis 2021 beim FC bleiben. Und nach dem Wechselgerüchten um Top-Stürmer Anthony Modeste gelang es der Überraschungsmannschaft, auch den Franzosen langfristig bis 2021 zu binden – ohne Ausstiegsklausel.

 

(seeg)

Article source: http://www.rp-online.de/sport/fussball/1-fc-koeln/borussia-dortmund-buhlt-angeblich-um-timo-horn-vom-1-fc-koeln-aid-1.6340652