Share

Trotz Insolvenz

Bei der Einordnung dieser Nachricht zeigte sich am Montag der Leiter der gerade wiedereröffneten Krefelder Filiale, Ercüment Ak, beruhigend und optimistisch: “Der Geschäftsbetrieb wird ganz normal weitergehen, und es wird auch keine Entlassungen geben”, sagte er Montagabend unserer Redaktion. Die Insolvenz ordnet Ak in einen Sanierungsprozess ein, der im Grunde seit 2013/2014 laufe, als Wöhrl Sinn Leffers übernahm und eine Phase der Zusammenführung begann. Auch Wöhrl hat einen Insolvenzantrag gestellt.

Die Sinn Leffers-Zentrale erklärte Montag: “Um die SinnLeffers GmbH dauerhaft wettbewerbsfähig positionieren zu können, ist eine leistungs- und finanzwirtschaftliche Sanierung im Wege eines gesteuerten Insolvenzplanverfahrens in Eigenverwaltung erforderlich.” Bei diesem Verfahren behält die Geschäftsführung weitgehende Befugnisse; Ziel ist die Rettung, nicht die Abwicklung des Unternehmens.

Großteil der Arbeitsplätze bleibt wohl erhalten

Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Göbel sagte: “Wir sind überzeugt, dass durch die Eigenverwaltung der Fortbestand der SinnLeffers GmbH gesichert ist und der Großteil der vorhandenen Arbeitsplätze erhalten werden kann.”

Filialleiter Ak zeigte sich zuversichtlich, dass das Krefelder Haus diese Stürme überstehen wird. “Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, was die Zukunftsfähigkeit des Krefelder Hauses angeht. Wir haben uns neu aufgestellt, unser Haus ist grundlegend modernisiert.”

Eine Schließung wäre eine böse Ironie: In den vergangenen sieben Monaten sind in Umbau und Kernsanierung des Krefelder Hauses knapp zehn Millionen Euro investiert worden. Den Hauptteil hat der Eigentümer, das Immobilienunternehmen AEW, getragen.

Quelle: RP

Article source: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/sinn-leffers-trotz-insolvenz-bleibt-filiale-in-krefeld-geoeffnet-aid-1.6255721