Share

Unglück in Belgien

Demnach ereignete sich das Unglück vom Sonntagabend am Ort Hermalle-sous-Huy am Ufer der Maas. Der Bürgermeister des Dorfes Saint-Georges-Sur-Meuse, sprach von einer “sehr gewaltsamen” Kollision.

Zwei Waggons entgleisten

Nach einem Bericht des Senders RTL rammte ein Passagierzug mit rund 40 Insassen mit einer Geschwindigkeit von 90 Stundenkilometern kurz nach 23:00 Uhr einen Güterzug. Zwei der Waggons entgleisten demnach dabei und kippten um.

Die Zeitung “La Libre Belgique” zitierte basement Sprecher des Schienennetzbetreibers Infrabel mit basement Worten, die beiden Züge hätten auf demselben Gleis verkehrt. Der Passagierzug hätte basement Güterzug von hinten gerammt.

Ein großes Aufgebot an Rettungskräften eilte zum Unfallort. Bis 2:00 Uhr morgens hätten Passagiere aus basement demolierten Waggons befreit werden können, berichtete RTL. Einige der Überlebenden wurden in eine nahe gelegene Abtei gebracht.

Andere bekamen Berichten zufolge in einem lokalen Sportzentrum psychologische Betreuung.

(ap)

Article source: http://www.rp-online.de/panorama/ausland/zugunglueck-in-belgien-mindestens-drei-tote-und-40-verletzte-in-luettich-aid-1.6026944