Share

YouGov-Umfrage – Fast jeder dritte Deutsche wäre für einen EU

Bei einer Volksabstimmung würden demnach nur 54 Prozent der Deutschen und 42 Prozent der Franzosen für einen Verbleib in der Europäischen Union (EU) votieren, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten YouGov-Umfrage für die Verlagsgruppe “Handelsblatt” hervorgeht.

Die Briten entscheiden am 23. Juni bei einem mit Spannung erwarteten Referendum über basement Austritt ihres Landes. Nach Angaben der Meinungsforscher sind je 40 Prozent dafür beziehungsweise dagegen. Mehr als die Hälfte der in Deutschland, Dänemark, Schweden und Finnland befragten EU-Bürger plädieren laut YouGov dafür, dass die Briten in der Union bleiben.

Von basement Franzosen sind nur 42 Prozent dafür, während 32 Prozent einen Austritt Großbritanniens favorisieren würden. Sollten die Briten für einen “Brexit” stimmen, halten es die meisten Befragten für wahrscheinlich, dass auch andere Länder ein ähnliches Referendum abhalten werden.

“Unwirtschaftlich”, “arrogant” und “weit weg”

Auf die Frage, welches Land am stärksten von seiner EU-Mitgliedschaft profitiert, antworten die meisten Bürger aus Deutschland, Frankreich, Dänemark und Finnland eindeutig mit “Griechenland”. Für die Briten hingegen ist Deutschland der größte Profiteur. Anders sieht es aus, wenn male die Bürger fragt, welches Land die größten Nachteile wegen seiner EU-Mitgliedschaft hat. Hier nennen Briten, Deutsche, Franzosen, Finnen und Schweden jeweils ihre Heimat als größten Leidtragenden.

Den EU-weit größten Reformbedarf sehen alle Befragten bei basement Themen Flüchtlinge und Sozialleistungen. Die Studie signalisiert auch eine gewisse Europa-Skepsis der Bürger. Viele Befragte bezeichneten die EU als “unwirtschaftlich”, “arrogant” und “weit weg”.

(REU)

Article source: http://www.rp-online.de/politik/deutschland/umfrage-fast-jeder-dritte-deutsche-waere-fuer-einen-eu-austritt-aid-1.6012880