Share

Zehn Polizisten in Düren verletzt

Ein Mann war in Düren am Samstagmittag mit mehreren Unterstützern auf die Straße gestürmt, nachdem er einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes an seinem abgestellten Wagen bemerkte hatte, wie die Polizei mitteilte. Als die Polizei anrückte, gingen die Männer auf die Beamten los.

Spezialeinsatzkommando im Einsatz

Zehn Polizisten wurden verletzt, einer von ihnen kam stationär ins Krankenhaus. Erst einem größeren Polizeiaufgebot gelang es, die Angreifer zu stoppen. Zwei Personen (46 und 27 Jahre alt) wurden festgenommen. Bei den Verdächtigen handelt es sich laut Polizei um deutsche Staatsbürger mit türkischen Wurzeln. Ein Spezialeinsatzkommando fasste am späten Abend in einer Wohnung in Düren einen weiteren Tatverdächtigen.

Ein Sprecher der Polizei Düren wollte auf Nachfrage unserer Redaktion keine weiteren Angaben zum Fall machen.

Der Aachener Oberstaatsanwalt Wilhelm Muckel sagte den “Aachener Nachrichten”: “Ein Polizist wurde in den Schwitzkasten genommen. Ihm wurde mit einem Radmutternschlüssel gezielt ins Gesicht geschlagen.” Der Beamte sei anschließend mit “massiven Gesichtsverletzungen” in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Innenminister Jäger kündigt Härte an

Die Täter würden die ganze Härte des Rechtsstaates zu spüren bekommen, kündigte der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) an. Das zeigten die ersten Festnahmen. “Was mit Respektlosigkeit gegenüber Mitarbeitern des Ordnungsdienstes anfing, endete in einem brutalen Angriff auf die zu Hilfe gerufenen Polizisten.” Das sei absolut inakzeptabel. Seine Gedanken seien vor allem bei dem schwer verletzten Beamten.

Zeugen, die das Geschehen auf der Scharnhorststraße in Düren beobachtet haben, und Hinweise zu dem Vorfall oder den beteiligten Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Leitstelle der Polizei unter der Telefonnummer (02421) 949-6425 zu melden.

UPDATE: In einer älteren Fassung dieses Textes schrieben wir, dass der Autohalter gemeinsam mit zwei anderen Personen die Polizisten attackiert habe. Das war falsch. Richtig ist: Eine Gruppe von mehreren Personen attackierte die Beamten. Zwei der Angreifer wurden am Tatort festgenommen.

(csi/sef/dpa)

Article source: http://www.rp-online.de/nrw/panorama/dueren-maenner-attackieren-und-verletzen-zehn-polizisten-wegen-halteverbot-streit-aid-1.6391958