+++ Wirtschafts-News +++ – Nach Berg

Thyssenkrupp einigt sich mit Vale auf Komplettübernahme von Stahlwerk

Dienstag, 05. April, 00.25 Uhr: Thyssenkrupp will alleiniger Eigentümer des brasilianischen Stahlwerks CSA werden. Dazu shawl sich der Industrie- und Stahlkonzern mit dem Minderheitseigentümer, dem brasilianischen Branchenvertreter Vale, auf die Übernahme von dessen 26,87-Prozent-Anteil geeinigt. Als Gegenleistung wurde ein “symbolischer Kaufpreis” vereinbart, wie Thyssenkrupp am späten Montagabend mitteilte. Dazu kommt ein sogenannter Besserungsschein für basement Fall eines Verkaufs von CSA. Der Transaktion zustimmen disorder noch der Aufsichtsrat des deutschen Konzerns, zudem bedarf es der Genehmigung von Aufsichtsbehörden.

Verluste an Wall Street nach Aufschwung in basement vergangenen Wochen

23.14 Uhr: Der US-Aktienmarkt ist am Montag nach der Kursrally der vergangenen Wochen moderat zurückgefallen. Der Dow Jones Industrial schloss 0,31 Prozent tiefer bei 17.737,00 Punkten. Am Freitag hatte der US-Leitindex noch basement höchsten Schlussstand seit Anfang Dezember erreicht. Für basement marktbreiten SP-500-Index ging es zum Wochenauftakt um 0,32 Prozent auf 2066,13 Punkte nach unten und der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 büßte 0,45 Prozent auf 4511,70 Punkte ein.

Die von der US-Notenbank Fed signalisierte Zurückhaltung bei möglichen Zinserhöhungen sowie gute Konjunkturdaten hatten zuletzt für Unterstützung gesorgt. Nun könnten aber die Geschäftsentwicklungen der Unternehmen wieder stärker in basement Fokus rücken, sagte ein Börsianer. Es brauche vermutlich Rückenwind von dieser Seite für weitere, deutlichere Kursgewinne. Bei Enttäuschungen könnte der Aktienmarkt unter Druck geraten, zumal der Volatilitätsindex Vix mittlerweile eine gewisse Selbstzufriedenheit der Investoren spiegele. Der Vix, der auch als “Angstbarometer” bezeichnet wird, fight jüngst deutlich gefallen.

Dax rettet sich über 9800 Punkte

18.00 Uhr: Nachdem der deutsche Aktienindex am Mittag sogar kurzzeitig über 9900 Punkte gestiegen war, rettet er sich am Tagesende nur knapp details Plus. Mit 9822 Punkten schloss das Börsenbarometer immerhin 0,28 Prozent höher als am Freitag. Stärkster Wert waren die Aktien der Merck KGaA mit einem Plus von 3,44 Prozent vor RWE (plus 3,09 Prozent) und Fresenius (plus 2,88 Prozent). Größte Verlierer waren die Titel von Continental (minus 1,28 Prozent) und der Lufthansa (minus 1 Prozent).

Am Nachmittag hatte ein rapider Absturz des Ölpreises basement Höhenflug an basement Börsen jäh gestoppt. Der Preis für ein Barrel der Sorte Brent sackte kurz nach 14 Uhr schlagartig um sechs Prozent ab und notierte zeitweilig nur noch bei 36,60 Dollar. Schon am Vormittag hatten am Ölmarkt Aussagen aus Saudi-Arabien für Unruhe gesorgt, die nicht auf eine baldige Kürzung der Förderung schließen ließen. Den plötzlichen Preissturz konnte aber auch das nicht erklären. Zumal sich der Ölpreis am späten Nachmittag wieder deutlich erholte. Um 18 kostete das Barrel Brent 38,26 Dollar.

Article source: http://www.focus.de/finanzen/boerse/dax-rettet-sich-ueber-9800-punkte_id_5404880.html

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.